Schlagwort: Gedanken

  • Nebel

    Nebel

    Die Allee gibt wieder alles. Heute hüllt sie sich in Eisnebel.

  • Der Standpunkt

    (ein großes Schild am Besenstiel. Eine unsichtbare Person hält das Schild. Diese Person spielt keine Rolle, dann dies ist ein Monolog. Auf dem Schild steht „Mein Standpunkt“, darunter sieht man einen Punkt ca. 1 cm im Durchmesser. Zeit lassen…) Sechs Wochen hätte ich dafür, sagten sie mir. Ihn auszuarbeiten. Zu entwickeln. Gut, dachte ich. Das […]

  • Mein Spiegelbild, ich mag Dich sehr

    Eine zweite Person spielt das Spiegelbild. Der Sprecher macht ruhige Bewegungen, das Spiegelbild macht sie nach. Hallo! Das bist ja Du! Ich sitze hier im Kaffee. Habe lange eingekauft. Jetzt tun mir die Füße weh. Ich dachte mir, ein leckerer Kaffee wäre jetzt genau das Richtige. Und jetzt sehe ich Dich. Wie schön. Komm, lass […]

  • Es ist nie einfach

    Ich soll loslassen – Meint meine Freundin. Alten Ballast abwerfen, sozusagen alte Zöpfe abschneiden, alte Gewohnheiten ablegen, wieder frei werden. – Meinen meine Kinder. Nicht immer auf Bekanntem bestehen, mal meine Nase aus dem täglichen Muff heraus und in eine andere Richtung drehen. Altes Wissen loslassen, geerbte Vasen,

  • Herbsttag

    Herbsttag Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren laß die Winde los.

  • Heute Vormittag

    Heute Vormittag

    habe ich leider nur die letzten 10 Minuten einer Sendung im TV gesehen. Es ging um das Thema „Sterben will ich zuhause“. Ein einfühlsamer Reporter sprach in Worten, die mir sehr gut gefallen haben, mit einer Familie und einer wundervollen Großmutter, die bald sterben würde, da sie unheilbar krank war. Auch die Familie hat sich […]